Der Kontrabass

Der Kontrabass
Autor: Patrick Sьskind

Sinopse – Der Kontrabass – Patrick Sьskind

Das Stьck besteht aus dem Monolog eines alternden Kontrabassisten ("ein Mann, Anfang fьnfzig, nдmlich ich") in einem Staatsorchester, der in seinem schallgedдmmten Musikzimmer dem Publikum einen Vortrag ьber das Instrument hдlt – und wie er zum Kontrabassspiel kam. Anfдngliche Preisreden ьber den Kontrabass werden immer brьchiger und schlagen schlieЯlich ins Gegenteil um: Der Kontrabassist entpuppt sich immer mehr als einsamer und introvertierter Stubenhocker, der sein Instrument und seinen Beruf zutiefst hasst. Seine einzigen positiven Gefьhle projiziert er manisch auf die junge Sopranistin Sarah, die er allerdings nie angesprochen hat. Wenn sie auf der Bьhne ist, spielt er besonders schцn, soweit das fьr ihn auf einem Kontrabass mцglich ist, aber sie bemerkt ihn nicht. Er phantasiert: Bei der Rheingold-Festspielpremiere unter Carlo Maria Giulini an diesem Abend kцnnte er sein Leben verдndern und kurz vor Beginn spektakulдr „Sarah“ schreien. Ob er dies tun wird, bleibt offen – er verabschiedet sich und geht zum Dienst.

Der Kontrabass – Patrick Sьskind

Por favor, compartilhe este livroShare on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn

A informação nesta página está disponível apenas para referência.
Você pode comprar ou baixar este livro online - amazon.com.br